Die Lage ist ernst. Es ist jedem Bürger selbst überlassen, sich seine Meinung zu allen Beschlüssen der Bundes- bzw. Landesregierungen bezüglich der „Corona-Lage“ selbst zu bilden.

Dabei ist nicht zu berücksichtigen, dass es durchaus einzelne „Corona-Leugner“ immer geben wird. Was aber ist der eigentliche Skandal?

Unsere öffentlich-rechtlichen Medien und inzwischen private Radio- und Fernsehsender nicht minder, schlagen rund um die Uhr auf die Trommeln und führen geradezu einen Krieg gegen Mitmenschen, die nicht bedingungslos der veröffentlichten Meinung folgen.

Wenn denn alle Zahlen zu Erkrankungen im Zusammenhang mit COVID-19 so dramatisch sind, was der Normalbürger nicht wirklich überprüfen oder bewerten kann, dann wären jetzt weder Stimmungsmache noch ständige Aufgeregtheit, sondern „ein kühler Kopf“ gefragt!

Das heißt in diesem Falle: Sachliche Information, klar und verständlich und mit Augenmaß, welches den Bürger zum aufmerksamen Zuhören oder Zusehen und nicht zum Abschalten bewegt.

Wer in Brandenburg den RBB einschaltet, wird unabhängig von der jeweiligen Programmtaste mit Stimmungs- und Meinungsmache geradezu bombardiert. Ob „Antenne Brandenburg“ oder „RBB Kultur“, von „Inforadio“ ganz zu schweigen, es ist nicht mehr auszuhalten!

Wenn irgendjemand in den Redaktionsstuben oder Studios glaubt, das helfe, der irrt gewaltig! Das Gegenteil ist der Fall. Kein einziger Impfunwilliger wird deshalb seine Meinung ändern, denn er könnte für seine Entscheidung gegen die Impfung seinen ganz persönlichen guten Grund haben? Es ist im Übrigen sein Recht, selbst zu entscheiden.

Das seit Längerem laufende „Gesellschaftsspiel“ der bewussten Spaltung in Gruppen, wie Geimpfte“ gegen „Ungeimpfte“, „alt“ gegen „jung“, „Klimaretter“ gegen wen auch immer, ist in hohem Maße zu verachten und abzulehnen.

Kühler Kopf und Zusammenhalt sind das Gebot der Stunde; nicht Ausgrenzung.

Bitte teile diesen Beitrag! Danke.