+35 Grad Müllrose-Markt

+35 Grad Müllrose-Markt

Trotz Hitze fand am 18. Juni 2021 ab 18 Uhr eine Kundgebung ( oder `Demo` ) des AfD-Kreisverbandes Oder-Spree auf dem Marktplatz in Müllrose statt, die inhaltlich in Richtung des Tages der Bundestagswahl am 26. September 2021 ging..

Es waren, fast erwartungsgemäß, nicht viele Einwohner aus Müllrose und Bürger aus den umliegenden Orten gekommen. Sehr überschaubar, standen dennoch einige Interessierte vor der Tribüne sowie im Schatten der Häuserfronten des Marktes, die sich die Reden der Vielzahl von AfD-Vertretern oben auf der Bühne anhören wollten. U.a. waren gekommen: der Bundestagsabgeordnete Steffen Kotrè, die stellvertretende Landesvorsitzende der AfD Brandenburg, Birgit Bessin und der Direktkandidat des Bundestagswahlkreises 63, Herr Wilko Möller.

Eröffnet hatte die Kundgebung die Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Oder-Spree und Landtagsabgeordnete, Frau Kathi  Muxel. Sie ist vielen Müllrosern seit Langem durch persönliche Begegnung an Informationsständen auf dem Wochenmarkt gut bekannt und hat ihr Bürgerbüro ganz bewusst im nahegelegenen Grunow angemietet und eingerichtet. Der einhellige Aufruf aller Redner war, am 26.September der „Alternative für Deutschland“ die Wählerstimme zu geben ! Mehrfach warnten die Sprecher in ihren Redebeiträgen vor drohender Unfreiheit und Zwangsmaßnahmen durch rot-grüne Wunschträume, die in erster Linie und fast ausschließlich ideologisch begründet sind. „Die Altparteien“, so lautete die wiederholte Formel, haben ein Machtkartell gebildet, um mit aller Kraft ihre politischen Ideen in die Realität umzusetzen; koste es, was wolle, denn der Bürger muss es bezahlen !

Im Vorfeld der Kundgebung hatten viele fleißige Helfer und Unterstützer, Ortsansässige aus Müllrose, Flugblätter und Einladungen an die Haushalte verteilt. Diese geballte Kraft der Information über eine öffentliche Veranstaltung der AfD in Müllrose hatte eine bemerkenswerte Folge: Erstmals waren Vertreter linker Gruppen am Rande des Marktes aufmarschiert, um mit Trillerpfeifen und Sprechchorgebrüll gegen die AfD aufzutreten. Soviel Aufmerksamkeit und so wenig Inhalt haben die zu bieten !

Noch heute warten alle Vertreter der AfD bundesweit darauf, dass sie uns „mit Argumenten stellen“ werden, wie damals der breiten Öffentlichkeit kundgetan wurde. Da sie keine sachlichen Argumente gegen die AfD haben, bleibt es bei „Pfeifkonzerten“; wie armselig. Wieder hieß es: „Nazis raus“, aber es waren weit und breit keine am Platz erkennbar.

Die „Alternative für Deutschland“ ist eine demokratische Rechtspartei.

Eure Themengruppe Oder-Spree!

Bitte teile diesen Beitrag! Danke.
Share this Post