Die Katze aus dem Sack gelassen – Ein neuer Artikel der Themengruppe der AfD Oder-Spree

Die Katze aus dem Sack gelassen

Das Jahr beginnt ja gut, möchte man meinen  ! Wer die Internetseite der Märkischen Oderzeitung ( MOZ ) am Neujahrstag ansah, bekam folgende Aussage angeboten:

„Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) bringt Fusion von SPD und Linken ins Spiel“ und „René Wilke fordert die Annäherung beider Parteien, um eine Rot-rot-grüne Koalition nach der Bundestagswahl zu ermöglichen.“

Liebe Leserinnen und Leser, wer nun noch Zweifel hat, wohin die Reise 2021 gehen soll, dem ist beim besten Willen nicht mehr zu  helfen  !

Ahnen kann man Vieles, aber manchmal lohnt es doch, die einschlägigen Medien ernst zu nehmen, trotz mancher Lügen oder Halbwahrheiten. Das trifft auch für die „MOZ“ zu, die noch immer  d i e  dominante Tageszeitung in Ostbrandenburg ist.

Eine solche Aussage wie oben von Herrn Rene Wilke ist ganz sicher kein politischer Ausrutscher oder ein An -Testen der Stimmung  im Volke. Hier wird das Ziel klar benannt !  Hier erklärt sich auch, warum die SPD ein gern gesehener Gast und Teilnehmer am sogenannten Brückenfest an der Oder in Frankfurt ist – vom Corona – Jahr 2020 einmal abgesehen; nur ein Indiz !

Nun ist die Meinungsbildung des Wahlbürgers bis zum September, der Bundestagswahl 2021, gefragt. Jeder Wähler muss für sich entscheiden, wie es in Deutschland weiter gehen soll  ?

Bitte bedenken Sie alle gründlich, ob Sie über Ihren manchmal geäußerten Unmut über Missstände im Land hinaus bereit sind, einmal mutig ein Zeichen zu setzen und nicht wie sonst dem jeweils „kleineren Übel“ die Stimme zu geben.

Haben Sie einmal ernsthaft darüber nachgedacht, warum tagtäglich die „Alternative für Deutschland“ und ihre Mitglieder und Anhänger als „Nazis“, „Faschisten“ usw. verunglimpft werden werden ? Sie nehmen sich der Themen an, die die anderen politischen Parteien tabuisiert haben und damit aus dem öffentlichen Diskurs heraus halten wollen. – Warum nur ?

Als vor Weihnachten und zu Silvester für die Bürger in Brandenburg abends „Hausarrest“ mit Corona – Begründung anstand, diskutierten nicht Wenige unter Freunden und Bekannten die Frage: Werden eigentlich Asylbewerber an der Grenze zurück gewiesen werden oder lässt man sie nachts ins Land ? Was der Normalbürger dann nicht einmal mit bekäme.  Das ist nur eine Frage von vielen.

Haben Sie als Wähler keine Furcht ! Sie sind kein „Nazi“, wenn Sie einmal mehr oder auch erstmalig 2021 Ihr Kreuz bei der AfD machen. Sie sind in guter Gesellschaft.

Bei der letzten Landtagswahl in Brandenburg haben 23,5 % der Wählerinnen und Wähler die AfD gewählt. Da geht noch was, auch 2021 !

Bitte teile diesen Beitrag! Danke.
Share this Post